Dressmann macht Schluss mit übertriebenen Körperidealen

Heute lanciert Dressmann seine neue MAN UNDERWEAR-Kampagne. Ganz natürlich, fast künstlerisch, inszeniert Dressmann sieben unterschiedliche Männer mit verschiedenen Körperformen. Die Botschaft? Ein jeder Mann ist perfekt, so wie er ist. 

Jahrzehntelang haben Menschen gegen fragwürdige Körperideale angekämpft. Diese Ideale basieren darauf, dass irgendjemand definiert hat, was schön ist und was nicht. Wer normal ist und wer nicht. Untersuchungen zufolge, die das Marktforschungsinstitut TNS Sifo im Auftrag von Dressmann ausgeführt hat, waren ein Drittel aller Männer in Norwegen und Schweden in den letzten sechs Monaten nicht mit ihrem Körper zufrieden. In der Tat machen sich viele Männer mehr über ihr Aussehen Gedanken, als über ihre wirtschaftliche oder familiäre Situation.

Viele geben der Werbung sowie den Medien die Schuld daran, dass unser Aussehen und speziell unser Körper so sehr im Fokus stehen.

Wir möchten damit beginnen, Verantwortung zu übernehmen. Wir können die Welt nicht an einem Tag ändern. Ein Anfang ist gemacht. Unsere neue Kampagne für ManUnderwear ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Wir möchten zeigen, dass jeder Mann genauso so, wie er ist, perfekt ist.

Wir hoffen, dazu beitragen zu können, das von der Modeindustrie vermittelte, oft sehr einseitige und verschobene Bild Körperidealen zu verändern. Wir möchten zeigen, dass einige Körper NICHT besser, schöner oder normaler sind als andere. Wir möchten beweisen, dass es den perfekten Mann als solches nicht gibt – es gibt nur perfekte Männer.“

Knut Vidar Nilsen, Marketing Direktor, Dressmann.

  ——

 Die Kampagne wurde in Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Forsman & Bodenfors, dem Produktionsunternehmen Indio und dem Fotografen Peter Gehrke entwickelt. Bestehend aus Fernsehspots, Außenwerbung, Print-und digitaler Werbung wird Dressmanns ManUnderwear Kampagne in Schweden, Norwegen, Finnland und Österreich lanciert. Die Musik im Film ist eine moderne, neu interpretierte Version von Billy Joels Klassiker „Just the way you are“. Die Interpretin heißt Maja Francis.