Wäschst du deine Jeans?

Jeans – Das Kleidungsstück, das nie aus der Mode kommt und das man mit der Zeit nur noch mehr liebt. Aber wie soll man eine Jeans waschen, um möglichst lange Farbe und Passform zu bewahren?

Es gibt viele verschiedene Meinungen dazu. Am besten ist es, zuerst die Pflegehinweise zu lesen, die sich in jeder einzelnen Hose befinden.

Aber wie oft soll man die Lieblingsjeans eigentlich waschen? Manche sagen, sie sollen nie gewaschen werden, aber wenn es ein muss, dann so selten wie möglich. Ist es nicht ganz einfach großartig, ein Kleidungsstück zu haben, das so gut wie nie gewaschen werden muss? Also wasche die Hose nur, wenn sie schlecht riecht oder sichtbare Flecken hat, die man nicht mit einem feuchten Lappen entfernen kann. Wenn du das Bedürfnis hast, sie trotzdem zu waschen, obwohl sie nicht schmutzig ist, kannst du sie im Freien aufhängen und auslüften. Dann ist Waschen vielleicht gar nicht mehr notwendig.

Obwohl manche Jeans bei 40 Grad gewaschen werden können, empfiehlt es sich, sie niemals mit mehr als 30 Grad zu waschen. So behält die Jeans ihre ursprüngliche Farbe am längsten. Die meisten Waschmittel sind so effektiv, dass sie Flecken und Schmutz schon bei einer 30 Grad-Wäsche entfernen.

Bevor du die Jeans in der Waschmaschine wäschst, solltest du sie von außen nach innen umdrehen, das hilft dabei, die Farbe so lange wie möglich zu erhalten. Verwende außerdem keinen Weichspüler, dieser kann möglicherweise die Stretch-Faser, die im Jeansstoff vorhanden ist, beschädigen.

Wenn die Jeans gewaschen ist, ist es wichtig, sie wieder von innen nach außen umzudrehen und dann zum Lufttrocknen aufzuhängen. Wenn die Jeans nach dem Waschen schwer ist, solltest du sie liegend trocknen, da das Gewicht die Passform der Hose verändern kann.