S&A_882x240_2.jpg

6 ikonische T-Shirts

Trägst du dein T-Shirt wie James Dean oder Kanye West?

 

„Es ist das erste Kleidungsstück, das ich am Morgen anziehe, und das letzte, das ich am Abend wieder ausziehe.“

Diese Aussage stammt vom Modeguru Giorgio Armani aus dem Vorwort des Buches „The White Men“, das sich mit der umfangreichen Geschichte des T-Shirts befasst.

In den letzten 100 Jahren hat sich das T-Shirt von einem anonymen Teil der Unterwäsche zu einem wichtigen Bestandteil aller Anlässe entwickelt — auf Partys, am Arbeitsplatz oder bei einer Verabredung.

Das T-Shirt war nie ganz hinten im Kleiderschrank in Vergessenheit geraten. Das gilt auch für diese ikonischen Styles: Welcher ist dein Favorit?

Die 50-er Jahre – Rein

t-skjorte_bilde_1.JPG

James Dean verdient Anerkennung dafür, dass er das T-Shirt zu einem Kleidungsstück gemacht hat, nach dem man sich umdreht. Nachdem er 1955 das klassische „weiße T-Shirt“ im Film „… denn sie wissen nicht, was sie tun“ getragen hatte, war das T-Shirt schon bald überall im Gespräch – und auch auf den Körpern.

Das weiße, enge und zeitlose T-Shirt von James Dean ist 2016 immer noch so aktuell wie 1956 und es ist ganz einfach nicht zu akzeptieren, wenn ein solches nicht in deiner Garderobe vorhanden ist.

Hier kannst du deinen eigenen klassischen James-Dean-Stil finden!

Die 60-er Jahre – Muster

1960_Hawaii.jpg

In den ganzen 60-er Jahren des vorigen Jahrhunderts war es ausgesprochen beliebt, mit dem klassischen T-Shirt zu experimentieren. Das Kleidungsstück wurde extrem von der Hippie- und Rock-Bewegung übernommen. Selbstgefärbte Hemden und T-Shirts mit Band-Logos auf der Brust waren allgegenwärtig in Woodstock. Das blumige Hawaii-Hemd hinterließ seine Spuren auch in diesem Jahrzehnt.

Als Elvis Presley über seine Liebe zu Hawaii sang und dabei Kleidung trug, die mit Palmen und tropischen Blumen übersät war, entwickelte sich das Hawaii-Muster zu einer Ikone. Der Hawaii-Druck ist in dieser Saison wieder auf den T-Shirts aufgetaucht.

Hier findest du dein Lieblings-T-Shirt mit Hawaii-Motiv.

Die 70-er Jahre – Laut

t-skjorte_bilde_3.JPG

In diesem Jahrzehnt werden die T-Shirts lauter und politische Slogans mit Kritik am Status Quo, Liedertexte, anrüchige Sprüche und Rockbands wie The Who trugen diese T-Shirts. Gleichzeitig wurde das T-Shirt zu einem Identifikationsobjekt für die amerikanische Punk-Bewegung – unsterblich gemacht von The Ramones, die sich für eine entspannte Passform mit engen Jeans, Lederjacken und getragenen T-Shirts entschiede6 ikonische T-Shirts n. Dieser relaxte Stil ist 2017 genauso cool wie damals.

Hier findest du T-Shirts und Tanktops, die man perfekt unter einer Lederjacke tragen kann.

Die 80-er Jahre – Verspielt

t-skjorte_bilde_4.JPG

In den 80-er Jahren des vorigen Jahrhunderts hinterließen T-Shirts einen bleibenden Eindruck, auf denen Athleten und Sportarten zu sehen waren. Es war extrem beliebt, alles von amerikanischen Baseball-Mannschaften bis hin zum Strand von Santa Monica auf die Brust zu drucken. Wir werden nie genug bekommen von den verspielten und sportlichen Stilen der 80-er Jahre!

Hier siehst du eines unserer beliebten sportlichen T-Shirts, das sich definitiv auf dem Sportplatz und auch abseits davon sehen lassen kann.

Die 90-er Jahre – Streifen

1990_Striper.jpg

Seit die bretonischen Streifen die französischen Seeleute Ende des 19. Jahrhunderts zierten, sind die schwarzen und weißen Streifen Dauergäste in der Modewelt. In den 20-er Jahren des vorigen Jahrhunderts brachte man die Streifen in erster Linie mit der französischen Aristokratie in Verbindung. In den 60-er Jahren wurden sie von hochrangigen Künstlern wie Andy Warhol übernommen, der häufig in engen, gestreiften T-Shirts zu sehen war.

Allerdings erfuhren die Streifen eine Renaissance, als Kurt Cobain sie in den 90-er Jahren zu einem Grunge-Symbol machte, indem er sowohl langärmlige als auch kurzärmlige T-Shirts trug. Mittlerweile haben sich die Streifen dauerhaft in der Modewelt etabliert.

Man findet sie überall in allen Formen und Farben. Dank Kurt Cobain sind sie kein Synonym mehr für den adretten Seemannsstil. Dein Lieblings-Streifen-T-Shirt gibt es hier!

Die 2000-er – Hohe Qualität

2000_Kvalitet.jpg

In den letzten Jahren ist das T-Shirt buchstäblich gewachsen. Aktuelle Ikonen wie Kanye West und Justin Bieber tragen häufig locker sitzende, schenkellange T-Shirts, die den abgebrühten Hip-Hop-Stil der Straße auf neue Höhen angehoben haben. Nicht zuletzt haben die T-Shirts im neuen Jahrtausend eine hochwertigere und feinere Stoffqualität. Dadurch eignen sie sich ebenso unter einem feinen Blazer wie bei einem Fußballspiel. Im Jahr 2014 stellt Kanye West ein T-Shirt aus 100 % Baumwolle für die Kleinigkeit von $ 120 vor.

Obwohl der Preis etwas zu hoch sein könnte, besteht kein Zweifel, dass das wieder entdeckte T-Shirt mit besserer Qualität besser aussieht und länger hält – auch nach vielen Waschgängen in der Waschmaschine.

Hier findest du dein Lieblings-T-Shirt in hochwertiger Qualität zu einem vernünftigen Preis.

Top photo: James Dean. Credit: Flickr/tom-margie/CC BY-SA 2.0 

Photo 1: Elvis. Credit:Flickr/Alisha Vargas

Photo 2: The Ramones. Credit: Flickr/jame’s noname noname

Photo 3: Arnold Schwarzenegger. Credit:Flickr/Tripp Pelfrey

Photo 4: Kurt Cobain, street art. Credit: Flickr/Interiorrain

Photo 5: Kanye West. Credit: Flickr/Brandon Winters